Kontakt & Feedback

"Wenn nicht jetzt, wann dann" vhs und ökologische Transformation

zurück



Dienstag, 28. Mai 2019 um 09:45 Uhr

Kursnummer 19-9105
Dozent Prof. Dr. Harald Lesch
Gebühr 40,00 EUR
Ort

bvv München
Fäustlestr. 5a
80339 München

bvv München

Kursort

Kurs weiterempfehlen


09:30 Uhr Ankommen und Registrierung

10:00 Uhr Begrüßung

10:30 - 11:30 Uhr Plenum - Eröffnungsvortrag Professor Dr. Harald Lesch
Wenn nicht jetzt, wann dann: Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen

11:30 - 13:15 Uhr Workshopreihe 1
Bitte melden Sie sich für einen Workshop an!

13:15 Uhr Mittagspause

14:15 - 16:00 Uhr Workshopreihe 2
Bitte melden Sie sich für einen Workshop an!

16:00 Uhr Und wie weiter jetzt?

16.30 Uhr Abschied

Workshops am Vormittag

28.05.2019
11:30–13:15 Uhr

Ich möchte in Zeitschiene I an keinem Workshop teilnehmen


mehr Informationen
28.05.2019
11:30–13:15 Uhr

Peak Oil - Ein Workshopkonzept


mehr Informationen

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) - Das Bildungspaket Peak Oil Dr. Christine Thorn und Petra Sommer vom UmweltBildungsZentrum (UBiZ) Oberschleichach im Landkreis Haßberge stellen das Workshopkonzept "Peak Oil" vor. Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene. Im Workshop geht es um die Endlichkeit der Ressource Erdöl. Eine moderne Industriegesellschaft mit globalen Wirtschaftskreisläufen und auch der eigene Lebensalltag ist ohne Erdöl oft kaum vorstellbar. Welche Auswirkungen unser Erdölverbrauch lokal und global hat, wie lange der weltweite Erdölvorrat noch reicht und welche Alternativen es gibt, erfährt man anhand von vielfältigen Anschauungsmaterialien, interaktiven Karten und vor allem durch Partizipation. Nach einer theoretischen Einführung werden ausgewählte Module des Bildungspaketes PeakOil praktisch vorgestellt.

28.05.2019
11:30–13:15 Uhr

vhs als Partner in Kommune und Landkreis


mehr Informationen

Worum geht es? Die komplexen globalen und europäischen Herausforderungen der heutigen Zeit verlangen Antworten, die in unserem kollektiven Verständnis von Menschlichkeit verwurzelt sind. So formuliert es die UNESCO in ihrem Weltaktionsprogramm und in ihrer „Agenda 2030“. Die Bildung für nachhaltige Entwicklung (kurz: BNE) ist in diesem „großen Transformations-prozess“, in dem wir uns befinden, der entscheidende Katalysator. Als Volkshochschulen sind wir gefordert, zu zeigen, welche Möglichkeiten wir vor Ort haben, diesen tiefgreifenden Wandel zu gestalten und wie Kommunen zu „lokalen Reallaboren“ werden können. Was sind die Ziele des Workshops? Der Workshop soll… - deutlich machen, warum die Volkshochschulen strategische Partner in den Kommunen sein sollen, ja müssen - die Zusammenarbeit der VHS mit anderen Bildungsanbietern in einer lokalen nachhaltigen Bildungslandschaft unterstützen - helfen, die eigene Situation vor Ort zu analysieren und die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu identifizieren - die Volkshochschulen bei der Aufgabe unterstützen, Strukturen, Rahmenbedingungen zu schaffen, Stolpersteine zu erkennen und Kooperationspartner zu finden - bei der Definition und Entwicklung von Konzepten, Programmen und Projekten für die lokale VHS auf der Grundlage der Agenda 2030 und der 17 Nachhaltigkeitsziele zu helfen – mit dem Ziel eines konkreten „Fahrplans“ - Tipps geben für konkrete Umsetzungshilfen und Fördermöglichkeiten sowie Qualifizierungs- und Unterstützungsmaßnahmen durch den BVV

28.05.2019
11:30–13:15 Uhr

Globales Lernen und Umweltbildung in der VHS umsetzen


mehr Informationen

Klimawandel verstehen und entgegen wirken - Methoden und Formate des Globalen Lernens in der vhs Der Klimawandel, seine Ursachen und Auswirkungen sind komplex und eine Auseinandersetzung damit scheint uns oft zu überfordern. Das Globales Lernen bietet Methoden und Formaten sich mit den komplexen Zusammenhängen des Klimawandels aus unterschiedlichen Blickwinkeln auseinanderzusetzen. Bei allen Themen steht besonders der Alltagsbezug im Fokus und wie jede*r einzelne*r von uns sich aktiv gegen die globale Erderwärmung und für mehr Umweltschutz einsetzen kann. Dabei wird ein Phänomen nicht reduziert auf die jeweilige Region betrachtet sondern immer in ihren globalen Zusammenhängen gesehen. In dem Workshop werden die Grundlagen des Globalen Lernens vorgestellt, sowie Methoden, Formate und Finanzierungsmöglichkeiten wie diese im Bereich der Bildung für Nachhaltige Entwicklung in allen Fachbereichen der vhs umgesetzt werden können.

28.05.2019
11:30–13:15 Uhr

Zero Waste: Mehr als ein Lifestyle Thema
Input Zero Waste Family Blog

mehr Informationen

Seit 2014 lebt die Journalistin Stefanie Kießling mit ihrer Familie schon nach den Prinzipien von Zero Waste: Ablehnen, reduzieren, wiederverwenden, reparieren, recyceln und kompostieren. Mittlerweile brauchen sie nur noch eine Leerung ihrer 40l Restmülltonne pro Jahr und auch den Recyclingmüll haben sie auf ein Minimum reduziert. Zero Waste ist aber nicht nur Rest-, Recycling oder Plastikmüll, sondern betrifft nahezu jeden Lebensbereich, damit ein Kreislauf entstehen kann - das eigentliche Ziel von Zero Waste. In diesem Workshop erarbeiten wir gemeinsam Ideen für Workshops, die für die VHS interessant sein könnten. Hintergrundinformationen und praktische Tipps zur Müllvermeidung natürlich inklusive.

Workshops am Nachmittag

28.05.2019
14:15–16:00 Uhr

Ich möchte in Zeitschiene II an keinem Workshop teilnehmen


mehr Informationen
28.05.2019
14:15–16:00 Uhr

vhs goes green
Nachhaltigkeit als Teil des QM Prozesses

mehr Informationen

Einführung in das Thema Nachhaltigkeit ... in Bildungseinrichtungen Eine Verortung, warum, was, wie . im Plenum Einführung in das "Qualitätsmodul für klimaschonendes Handeln in Bildungseinrichtungen" Bezug Projekt "vhs goes green" (2015-2017) Zusammenfassung, Nachfragen und Bemerkungen Diskussion und Bearbeitung im Plenum: "Nachhaltigkeit als oder im QM Prozess"? - Wo stehen Sie? Was sind ihre Strategien und Erfahrungen? Was sind Ihre Fragen an das Thema? Was benötigen Sie? etc. Transfer: Materialien und Umsetzung Leitfaden Umsetzung klimaschonendes Handeln in Einrichtungen der Erwachsenenbildung Weitere Instrumente im Projekt (für die Teilnehmenden Hinweise und Zugang bzw. Vorstellung) Vorstellung des Projektes vhs goes green https://www.klimaschutz.de/projekt/vhs-goes-green https://www.klimaschutz.de/sites/default/files/vhs-goes-green-Web-Barrierefrei.pdf Frank Schröder, k.o.s. GmbH

28.05.2019
14:15–16:00 Uhr

vhs als Partner in Kommune und Landkreis


mehr Informationen

Worum geht es? Die komplexen globalen und europäischen Herausforderungen der heutigen Zeit verlangen Antworten, die in unserem kollektiven Verständnis von Menschlichkeit verwurzelt sind. So formuliert es die UNESCO in ihrem Weltaktionsprogramm und in ihrer „Agenda 2030“. Die Bildung für nachhaltige Entwicklung (kurz: BNE) ist in diesem „großen Transformations-prozess“, in dem wir uns befinden, der entscheidende Katalysator. Als Volkshochschulen sind wir gefordert, zu zeigen, welche Möglichkeiten wir vor Ort haben, diesen tiefgreifenden Wandel zu gestalten und wie Kommunen zu „lokalen Reallaboren“ werden können. Was sind die Ziele des Workshops? Der Workshop soll… - deutlich machen, warum die Volkshochschulen strategische Partner in den Kommunen sein sollen, ja müssen - die Zusammenarbeit der VHS mit anderen Bildungsanbietern in einer lokalen nachhaltigen Bildungslandschaft unterstützen - helfen, die eigene Situation vor Ort zu analysieren und die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu identifizieren - die Volkshochschulen bei der Aufgabe unterstützen, Strukturen, Rahmenbedingungen zu schaffen, Stolpersteine zu erkennen und Kooperationspartner zu finden - bei der Definition und Entwicklung von Konzepten, Programmen und Projekten für die lokale VHS auf der Grundlage der Agenda 2030 und der 17 Nachhaltigkeitsziele zu helfen – mit dem Ziel eines konkreten „Fahrplans“ - Tipps geben für konkrete Umsetzungshilfen und Fördermöglichkeiten sowie Qualifizierungs- und Unterstützungsmaßnahmen durch den BVV

28.05.2019
14:15–16:00 Uhr

Klimafit - Klimawandel und Folgen verstehen - Zukunft gemeinsam gestalten


mehr Informationen

Machen Sie sich und Ihre Kommune "klimafit"! Der VHS-Kurs "klimafit" macht Sie bekannt mit den wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema Klimaund Klimawandel. Er macht die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fit darin, Fakten und Informationen besser einordnen zu können. Seinen thematischen Fokus legt der Kurs auf Veränderungen, die der Klimawandel in Ihrer Region herbeiführt, sowie auf individuelle und kommunale Lösungen für Klimaschutz und Klimaanpassung. Der WWF hat zusammen mit dem Forschungsverbund REKLIM einen vhs-Kurs entwickelt, der sich zum Teil auch in der vhs-cloud abspielt. In diesem Workshop möchten wir Ihnen unser Forschungsprojekt "klimafit" vorstellen und gemeinsam diskutieren, welche Möglichkeiten es gibt, diesen Kurs in der Schlüsselregion Bayern anzubieten.

28.05.2019
14:15–16:00 Uhr

Fridays for Future - auch mit der VHS?


mehr Informationen

Umwelt und Klima als Thema für die Junge vhs. Anregungen und Diskussionen

Kurstermine

# Datum Ort
1. Di., 28.05.2019 09:45–16:00 Uhr Fäustlestr. 5a
2. Di., 28.05.2019 11:45–13:30 Uhr
3. Di., 28.05.2019 14:30–15:45 Uhr

nach oben

Bayerischer Volkshochschulverband e. V.

Fäustlestr. 5a
80339 München

E-Mail & Internet

bvv@vhs-bayern.de 
www.vhs-bayern.de

Telefon & Fax

Telefon +49 89 51080-0
Fax +49 89 5023812

Kontakt & Anfahrt

Kontakt
Geschäftstelle des bvv

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG